Schnelle Bilderfassung mit neuen Dual GigE Kameras der LX-Serie

Mittwoch, 6. Mai 2015

Die neuen 2 und 4 Megapixel Modelle der LX-Serie von Baumer erfassen mit 56 bzw. 105 Bilder/s schnelle industrielle Prozesse.

Baumer erweitert die LX-Serie um schnelle 2 und 4 Megapixel Modelle. Die 2 Megapixel Version, mit dem CMOS Global Shutter Sensor CMV2000, liefert bis zu 105 Bilder/s und eignet sich für Inspektionsaufgaben, die hohe Anforderungen an den Durchsatz stellen. Eine höhere Detailgenauigkeit der Bilderfassung ermöglicht das 4 Megapixel Modell, mit dem CMV4000-Sensor, bei bis zu 56 Bilder/s. Damit steht die LX-Serie nun in Auflösungen von 2, 4, 8, 12 und 20 Megapixel zur Verfügung. Kombiniert mit herausragender Sensitivität und ausgezeichneter Bildqualität, kann eine Vielzahl von Applikationen mit nur einer Kameraserie gelöst werden. Somit lassen sich Integrationskosten reduzieren.

Basierend auf der Dual GigE Schnittstelle kann mit der LX-Serie eine doppelte Bildrate im Vergleich zu Standard Single GigE Kameras erzielt bzw. die Übertragungszeit halbiert werden. Dadurch wird die Reaktionszeit für Bildverarbeitungssysteme verbessert. Die Sensoren sind dabei mit voller Geschwindigkeit angebunden, um eine signifikant höhere ROI-Bildrate zu erzielen, z. B. 750 Bilder/s bei VGA-Auflösung. Im Burst Mode können kurze Bildsequenzen sogar bei 2 Megapixel und 337 Bilder/s aufgenommen werden. Mit Funktionen wie Binning, Decimation, Sequencer oder Multi ROI kann der Durchsatz der Applikation weiter gesteigert werden. Die häufig komplexen CameraLink Systeme lassen sich so in bestimmten Applikationen einfach und kostengünstig durch GigE Vision ersetzen. Mit dem optionalen Objektivschutz können unbeabsichtigte Änderungen von Fokus oder Blende sowie Beschädigungen ausgeschlossen werden. Die Kameras der LX-Serie sind prädestiniert für zahlreiche anspruchsvolle Anwendungen wie die Inspektion von Leiterplatten, Halbleitern oder Oberflächen sowie in der 2D-/3D-Messtechnik.

facebooktwitterlinkedin