Individuell und unschlagbar einfach – das neue VeriSens® Webinterface

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Mit dem neuen Webinterface von Baumer erfolgt die Nachparametrierung der VeriSens® Vision Sensoren über ein individualisierbares Menü.

Immer wieder ist es bei der Qualitätsprüfung in Produktionsprozessen erforderlich, die zu prüfenden Merkmale wie Aufdrucke oder Formen aufgrund von Produkt- oder Prozessänderungen, einfach anzupassen. Eingesetzte Inspektionssysteme wie Vision Sensoren sollten daher für den Anwender auch nach der Ersteinrichtung so zeit- und kostensparend wie möglich anpassbar sein.

Dafür stellt Baumer auf der diesjährigen VISION eine neue Generation des VeriSens® Webinterface vor. Mit der für das erste Quartal 2013 angekündigten webbasierten Benutzeroberfläche gestaltet Baumer die Nachparametrierung der Vision Sensoren so einfach wie möglich. Erstmals können Anwender applikationsspezifische Parameter in einem individualisierbaren Menü zusammenstellen. Mit nur wenigen Fingertipps lassen sich diese Einstellungen dann im späteren Prozess an der Maschine anpassen. Da der Zugriff betriebssystemübergreifend über einen Standard Webbrowser ohne Plug-ins möglich ist, kann dazu auf den in der Regel bereits vorhandenen Browser der Anlage zurückgegriffen werden.

Bis zu 32 verschiedene Prüfmerkmale lassen sich mit den VeriSens® Vision Sensoren in einem Job gleichzeitig auswerten. Im Webinterface können daraus bis zu 9 Merkmale frei ausgewählt und dem Maschinenbediener für eine Nachparametrierung zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise wird die Komplexität erheblich reduziert. Zudem eröffnet es auch unerfahrenen Nutzern die Möglichkeit, individuelle Anpassungen vorzunehmen. Das Webinterface wird serienübergreifend für alle neuen VeriSens® Modelle der ID-, CS-, XF- und XC-Serie verfügbar sein. Durch ein einfaches Software Update können auch derzeitige Nutzer der Vision Sensoren von Baumer von den Vorteilen profitieren.

Baumer auf der VISION: Halle 1, Stand F32

facebooktwitterlinkedin