Schweiz Deutsch
  • Deutschland
    • Deutsch
    • English
  • Schweiz
    • Deutsch
    • English
    • Français
  • Frankreich
    • Français
    • English
  • Italien
    • English
  • Schweden
    • English
  • Dänemark
    • English
  • Polen
    • English
  • Vereinigtes Königreich
    • English
  • Belgien
    • English
    • Français
  • Spanien
    • English
  • Vereinigte Staaten
    • English
  • Kanada
    • English
    • Français
  • Venezuela
    • English
  • Singapur
    • English
  • Vereinigte Arabische Emirate
    • English
  • Niederlande
    • English
  • Indien
  • Brasilien
  • China

Datenschutz

1. Allgemeines
 
Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (nachfolgend auch Daten). Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzerdaten wie die IP-Adresse.
 
Der Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Baumer Holding AG, Hummelstrasse 17, 8501 Frauenfeld, Schweiz (nachfolgend Betreiber). Der Betreiber nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecke. Sofern Ihre Daten vom Betreiber an Dritte weitergegeben werden, erfolgt dies ausschließlich im Rahmen der datenschutzrechtlichen gesetzlichen Bestimmungen.
 
Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten durch den Betreiber nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie dies unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten tun. Bitte beachten Sie, dass im Falle eines solchen Widerspruchs die Nutzung der Webseite https://www.baumer.com (nachfolgend Webseite) unter Umständen nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich ist.
 
2. Umfang Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
 
2.1 Aufruf der Webseite
 
Bei jedem Zugriff auf die Webseite werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien (Server Logfiles) gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten:
 
Ihre IP-Adresse wird nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass diese nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.
 
Die Protokolldateien werden vom Betreiber in anonymisierter Form ausgewertet, um die Webseite weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern. So kann beispielsweise nachvollzogen werden, zu welcher Zeit die Nutzung der Webseite besonders beliebt ist und der Betreiber kann entsprechendes Datenvolumen zur Verfügung stellen.
 
2.2 Kontaktformular
 
Wenn Sie mit dem Betreiber in Kontakt treten möchten, steht Ihnen hierfür ein Kontaktformular zur Verfügung. Im Rahmen dieses Formulars müssen Sie die folgenden Angaben machen:
 
Zusätzlich können Sie freiwillig die folgenden Angaben machen:
 
Der Betreiber verwendet Ihre Daten dazu, um auf Ihre Kontaktanfrage zu antworten und Ihnen etwa angeforderte Informationen zu übermitteln.

2.3 E-Mail auf Klick
 
In der Navigationsleiste haben Sie die Möglichkeit, mit nur einem Klick eine an den Betreiber gerichtete E-Mail zu öffnen. Hierbei wird als Absender automatisch diejenige E-Mail-Adresse eingesetzt, die mit Ihrem E-Mail-Programm verknüpft ist.
 
Falls Sie nicht möchten, dass Ihre E-Mail-Adresse auf diese Weise abgerufen wird, können Sie dies in den Einstellungen Ihres jeweiligen E-Mail-Programms ändern.
 
Der Betreiber verwendet Ihre Daten dazu, um auf Ihre Kontaktanfrage zu antworten und Ihnen etwa angeforderte Informationen zu übermitteln.
 
2.4 Newsletter
 
Um zusätzliche Informationen des Betreibers zu erhalten, können Sie einen E-Mail-Newsletter abonnieren. Hierfür ist nur die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Weitere Angaben zur Personalisierung des Newsletters sind freiwillig.
 
Für den Versand des Newsletters wird das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren verwendet, d.h. Sie erhalten erst dann einen Newsletter per E-Mail, wenn Sie zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass der Newsletter-Dienst aktiviert werden soll. Nachdem Sie den Newsletter aktiviert haben, erhalten Sie eine Benachrichtigungs-E-Mail mit einem Aktivierungslink. Erst durch Anklicken dieses Links erhalten Sie dann den Newsletter.
 
Sie können den Newsetter jederzeit deaktivieren. Zu diesem Zweck wenden Sie sich an den Betreiber oder nutzen den in jedem Newsletter angegebenen Abmeldelink.
 
Im Rahmen der Versendung von Newslettern werden Nutzungsdaten zur Erstellung pseudonymisierter Nutzungsprofile für Zwecke der Marktforschung, Werbung oder bedarfsgerechten Gestaltung von Dokumenten (z.B. Newsletter oder White Paper) verarbeitet.
 
Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit marketing@baumer.com widersprechen.
 
2.5 Registrierung
 
Wenn Sie sich auf der Webseite des Betreibers registrieren wollen, können Sie ein Kundenkonto anlegen. In diesem Fall müssen Sie die folgenden Angaben machen:
 
Zusätzlich können Sie freiwillig die folgenden Angaben machen:
 
Der Betreiber speichert die von Ihnen getätigte Registrierung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. 
 
Der Betreiber verwendet Ihre Daten zur Erfüllung von Vertragsverhältnissen, zur Kontaktaufnahme und zur Übersendung von Informationen.
 
4. Google-Analytics
 
Der Betreiber nutzt den Webanalysedienst Google-Analytics. Dieser verwendet die oben beschriebenen Cookies, um z.B. Informationen zu Ihrem Betriebssystem, Ihrem Browser, Ihrer IP-Adresse, der zuvor aufgerufenen Webseite sowie dem Datum und der Uhrzeit Ihres Besuchs auf der Webseite des Betreibers zu erfassen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseite werden an einen Google Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivität für den Betreiber zusammen zu stellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten, wird Google diese Information auch an diese Dritten weitergeben. Diese Nutzung erfolgt anonymisiert oder pseudonymisiert. Nähere Informationen darüber finden Sie direkt bei Google http://www.google.com/intl/de/privacypolicy.html#information
 
Google-Analytics verwendet den Cookie Double Click DART. Sie können die Verwendung des DART-Cookies deaktivieren, indem sie die Datenschutzbestimmungen des Werbenetzwerks und Content-Werbenetzwerks von Google aufrufen.
 
Bei der Verwendung von Google-Analytics werden keinerlei unmittelbare personenbezogene Daten gespeichert, sondern nur die Internetprotokoll-Adresse. Diese Information dient dazu, Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf der Webseite des Betreibers automatisch wiederzuerkennen und Ihnen die Navigation zu erleichtern.
 
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internetbenutzungsprogramms (Browser) verhindern. Dazu müssen Sie in Ihrem Internet-Browser die Speicherung von Cookies ausschalten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Benutzungshinweisen Ihres Browsers.
 
5. Webtracking via wiredminds
 
Zu Zwecken des Marketings und der Optimierung werden auf dieser Webseite Produkte und Dienstleistungen der wiredminds (www.wiredminds.de) verwendet. Dabei werden Daten verarbeitet, aus denen unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Wo möglich und sinnvoll werden die Nutzungsprofile vollständig anonymisiert. Hierzu können Cookies zum Einsatz kommen. Cookies sind kleine Textdateien, die im Internet-Browser des Besuchers gespeichert werden und zur Wiedererkennung des Internet-Browsers dienen. Die erhobenen Daten, die auch personenbezogene Daten beinhalten können, werden an wiredminds übermittelt oder direkt von wiredminds erhoben. wiredminds darf Informationen, die durch Besuche auf den Webseiten hinterlassen werden, nutzen um anonymisierte Nutzungsprofile zu erstellen. Die dabei gewonnenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht benutzt, um den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Soweit IP-Adressen erhoben werden, werden diese unverzüglich nach Erhebung durch Löschen des letzten Nummernblocks anonymisiert. Der Datenverarbeitung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch klicken des folgenden Links widersprochen werden.
 
Vom Tracking ausschließen
 
Die Datenschutzrichtlinien von wiredminds können unter folgendem Link abgerufen werden:
https://www.wiredminds.de/datenschutz/ 
 
6. Links zu Drittseiten
 
Beim Besuch der Webseite des Betreibers könnten Inhalte angezeigt werden, die mit den Webseiten Dritter verlinkt sind. Der Betreiber hat keinen Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Drittseiten eingesetzt werden, noch kann der Betreiber diese kontrollieren. Solche Drittseiten unterliegen nicht den Datenschutzbestimmungen des Betreibers.
 
Daher werden Sie gebeten, direkt mit solchen Drittanbietern Kontakt aufzunehmen bzw. deren Datenschutzerklärung als Informationsgrundlage zu verwenden.
 
7. Zweckgebundene Datenverwendung
 
Der Betreiber beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung. Der Betreiber erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten nur für die oben genannten Zwecke. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht, sofern dies nicht zur Vertragsdurchführung notwendig ist. Auch die Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institution und Behörden erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten oder wenn wir durch eine gerichtliche Entscheidung zur Auskunft verpflichtet werden. 
 
8. Betroffenenrechte
 
Sie haben das jederzeitige Recht auf Auskunft der beim Betreiber von Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten. Der Betreiber bemüht sich, Anfragen auf Auskunft zügig zu bearbeiten.
 
Auch können Sie jederzeit die erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen. Wenden Sie sich hierzu bitte an die im Impressum angegebene Kontaktadresse.
 
Sie können die beim Betreiber über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ändern oder löschen lassen. Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen, wenn die Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Der Betreiber wird Ihre Daten unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach Ablauf des jeweils festgelegten Zeitraums löschen.

Verwendung von Cookies

Der Betreiber verwendet zur Datenerhebung und Speicherung sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Datenpakete, die normalerweise aus Buchstaben und Nummern bestehen und die auf einem Browser gespeichert werden, wenn Sie bestimmte Webseiten besuchen. Die Cookies erlauben es der Webseite, Ihren Browser wiederzuerkennen, Ihnen beim Surfen durch verschiedene Abteilungen einer Webseite zu folgen und Sie zu identifizieren, wenn Sie auf die Webseite zurückkehren. Cookies beinhalten keine Daten, die Sie persönlich identifizieren, aber die vom Betreiber gespeicherten Informationen über Sie können den von den Cookies erhaltenen und in ihnen gespeicherten Daten zugeordnet werden.

Informationen, die der Betreiber durch den Einsatz der Cookies von Ihnen erhält, können zu folgenden Zwecken verwendet werden:

Cookies richten auf einem Browser keinen Schaden an. Sie enthalten keine Viren und erlauben es dem Betreiber auch nicht, Sie auszuspähen. Verwendung finden zwei Arten von Cookies. Temporäre Cookies werden mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht (Session-Cookies). Dauerhafte Cookies haben demgegenüber eine maximale Lebensdauer von bis zu 20 Tagen. Diese Art von Cookies ermöglicht es, dass Sie beim Wiederaufruf nach Verlassen der Webseite wiedererkannt werden. Mithilfe der Cookies ist es dem Betreiber möglich, Ihr Nutzungsverhalten zu oben genannten Zwecken und in entsprechendem Umfang nachzuvollziehen. Sie sollen Ihnen außerdem ein optimiertes Surfen auf der Webseite des Betreibers ermöglichen. Auch diese Daten erhebt der Betreiber nur in anonymisierter Form.

Selbstverständlich können Sie die Webseite auch ohne Cookies betrachten. Wenn Sie nicht möchten, dass der Betreiber Ihren Computer wiedererkennt, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen der Angebote des Betreibers führen. Auch um bereits von Ihrem Browser gesetzte Cookies zu löschen, lesen Sie bitte die Anleitungen Ihres Browsers.


Informationspflichten nach Art. 13 DS-GVO

Der Verantwortliche informiert hiermit die betroffene Person gemäß seiner Pflicht nach Art. 13 DS-GVO über die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 
1. Informationen nach Art. 13 Abs. 1 DS-GVO
 
1.1 Kontaktdaten des Verantwortlichen und ggf. des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit a, b DS-GVO)
 
Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:
 
Baumer Holding AG
vertreten durch den Verwaltungsrat
Dr. Oliver Vietze, Dr. Axel Vietze, Ronald Fehlmann
Hummelstrasse 17
8501 Frauenfeld
Schweiz
E-Mail: info@baumer.com
 
1.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 1 lit c DS-GVO)
 
Der Zweck der Verarbeitung ist die Kontaktaufnahme, die Übersendung von Informationen und die Übersendung eines Newsletters.
 
Rechtsgrundlage für die Übersendung eines Newsletters ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Verarbeitung ist aufgrund einer von der betroffenen Person abgegebene Einwilligung zu dem bestimmten Zweck rechtmäßig.
 
Rechtsgrundlage für die Übersendung von Informationen und die Kontaktaufnahme ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
 
Rechtsgrundlage dafür ist außerdem Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich, weil die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht überwiegen.

1.3 Berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder Dritten  (Art. 13 Abs. 1 lit. d DS-GVO)
 
Das Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten überwiegt einem gegenläufigen Interesse der betroffenen Person. Das Interesse ist hierbei insbesondere die Beantwortung von Kontakt- und Informationsanfragen sowie die Kundenpflege.
 
1.4 Absicht an ein Drittland zu übermitteln (Art. 13 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
 
Der Verantwortliche beabsichtigt die Daten an ein Drittland außerhalb der EU zu übermitteln (Schweiz).
 
Es liegt hierfür ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission gemäß Art. 45 Abs. 1 DS-GVO vor (ABl. EG v. 25.08.2000, Nr. L 215/1).
 
2. Informationen nach Art. 13 Abs. 2 DS-GVO

2.1 Dauer oder Kriterien für die Dauer der Speicherung (Art. 13 Abs. 2 lit. a DS-GVO)
 
Die erstmalige Speicherung (Beginn des Speicherzeitraums) der Daten erfolgt mit dem Absenden der jeweiligen Anfrage (Kontakt/Newsletter/Registrierung).
 
Die erhobenen personenbezogenen Daten werden für die Dauer gespeichert, die der jeweilige zweckgebundene Vorgang benötigt. Die Daten werden bei Beendigung des Vorgangs gelöscht.
 
Die personenbezogenen Daten für den Newsletter werden für die Dauer des Bezuges des Newsletters gespeichert und bei Beendigung gelöscht. 
 
2.2 Betroffenenrechte (Art. 13 Abs. 2 lit. b DS-GVO)
 
Der betroffenen Person stehen folgende Rechte zu:
 
Der Verantwortliche erteilt der betroffenen Person auf Antrag Auskunft darüber, ob er sie betreffende Daten verarbeitet. Der Verantwortliche bemüht sich, Anfragen auf Auskunft zügig zu bearbeiten.
 
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.
 
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Betreiber ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 lit. a-f DS-GVO genannten Gründe zutrifft.
 
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 Abs. 1 lit. a- d DS-GVO gegeben ist:
 
Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Betreiber bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen , dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
 
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Ab. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
 
Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
 
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
 
2.3 Widerruflichkeit der Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c DS-GVO)
 
Die Einwilligung zur Verarbeitung kann jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung bleibt bis zum Widerruf unberührt (ex-nunc-Wirkung).
 
2.4 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 13 Abs. 2 lit. d DS-GVO)
 
Der betroffenen Person steht ein Beschwerderecht über rechtswidrige Datenverarbeitung gemäß Art. 77 Abs. 1 DS-GVO bei einer Aufsichtsbehörde zu.

2.5 Verpflichtung oder Obliegenheit zur Bereitstellung der Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e DS-GVO)
 
Die Angaben im Registrierungsformular bestehen aus verpflichtenden und freiwilligen Angaben.
 
Die Bereitstellung der verpflichtenden Daten ist zur Durchführung des Registrierungsprozesses notwendig. Ohne diese Angaben kann kein Kundenkonto erstellt werden. Es obliegt der betroffenen Person diese Daten bereitzustellen.
 
Das gleiche gilt für die Angaben im Kontaktformular. Ohne die Bereitstellung der Pflichtangaben kann der Verantwortliche die Kontaktanfrage nicht bearbeiten.
 
Die Angaben der Daten zur Anmeldung zum Newsletter ist freiwillig. Lediglich die Angabe der E-Mail obliegt der betroffenen Person. Ohne diese Angabe kann kein Newsletterbezug stattfinden.