27.10.2016

Universelle Verwendbarkeit durch erweiterte Programmierbarkeit
PR_News_LBFH_LBFI-new-models.jpg
Aufgrund ihrer flexiblen Integrierbarkeit und hohen Benutzerfreundlichkeit sind die CleverLevel LBFH und LBFI von der Planung bis zur Wartung für alle Anlagengrössen die ideale Lösung.

Mit den zwei neuen Varianten LBFH und LBFI baut Baumer die erfolgreiche CleverLevel-Serie weiter aus. Es gibt sie mit zwei Schaltausgängen, qTeach-Verfahren und 360° sichtbarer Schaltzustandsanzeige. Wie ihre Vorgänger basieren sie auf der Frequenzhubtechnologie und eignen sich sowohl für hygienische als auch industrielle Anwendungen.

Die Füllstandschalter bieten verschiedene Programmierwege für unterschiedliche Bedürfnisse. Besonders für kleine Anlagen mit einfachen Steuerungen ist das komfortable qTeach-Verfahren von Vorteil. Die Sensoren können mit beliebigen ferromagnetischen Werkzeugen einfach eingestellt werden. Das ermöglicht eine schnelle Anpassung an wechselnde Prozessanforderungen vor Ort.

 Die zwei Schaltausgänge machen das Setzen von zwei Triggerschwellen möglich. Dadurch können mit einem Sensor zwei verschiedene Prozessschritte wie z. B. Produktion und Reinigung bzw. Mediengruppen wie z. B. Wasser und Öl überwacht werden. Das hält das Lager klein und spart Kosten. Alternativ machen die zwei Schaltausgänge eine Plausibilitätsprüfung des Sensors möglich. Durch die komplementäre Schaltpunkteinstellung können Sensordefekte und Drahtbrüche sicher erkannt werden. Das garantiert die zuverlässige Überwachung aller Prozesse. 

Über alle Parametrierschritte gibt die mehrfarbige Schaltzustandsanzeige zuverlässig Rückmeldung. Das erleichtert die Prozesskontrolle.

Beide Varianten eignen sich für den Temperatureinsatz bis maximal 135°C,  die hygienische ist SIP-fähig.

Pressedownload

Weiterführende Informationen

Pressekontakt

Locations_Baumer_BECH.jpg

Baumer Group
Hummelstr. 17
CH-8501 Frauenfeld

✉ press@baumer.com

 

Presseverteiler

Anmeldung zum Erhalt von Pressemitteilungen

Nach oben