Schweiz Deutsch
  • Deutschland
    • Deutsch
    • English
  • Schweiz
    • Deutsch
    • English
    • Français
  • Frankreich
    • Français
    • English
  • Italien
    • English
  • Schweden
    • English
  • Dänemark
    • English
  • Polen
    • English
  • Vereinigtes Königreich
    • English
  • Belgien
    • English
    • Français
  • Spanien
    • English
  • Vereinigte Staaten
    • English
  • Kanada
    • English
    • Français
  • Venezuela
    • English
  • Singapur
    • English
  • Vereinigte Arabische Emirate
    • English
  • Niederlande
    • English
  • Indien
  • Brasilien
  • China

Produktportfolio

Magnetische Näherungssensoren
  • Zuverlässige und verschleissfreie Objektdetektion
  • Hohe Schaltabstände bis 60 mm
  • Zylindrische und quaderförmige Varianten
Im Produktselektor öffnen
Zylindersensoren
  • Endlagendetektion von Kolben in allen gängigen Zylindern mit C- oder T-Nuten
  • Verschiedene Varianten und vielseitiges Montagezubehör für maximale Flexibilität
  • Berührungslos und völlig verschleissfrei
Im Produktselektor öffnen

Ihr Nutzen

  • Grosser Schaltabstand für flexible und geschützte Montage
    • Schaltabstand bis 60 mm
    • Detektion von Magnetfeldern auch durch Metallwände hindurch
  • Besonders robust und lange Einsatzzeiten
    • Berührungsloses Detektieren
    • Keinerlei bewegliche Teile - wartungs- und verschleissfrei
    • Unempfindlich gegen Schmutz
  • Sicherheit auch bei schnellen Prozessen
    • Schaltfrequenzen bis zu 200 kHz

Anwendungen


Technologie

Magnetische Näherungssensoren
Das magnetoresistive Element besteht aus einem speziellen Material, welches nur auf magnetische Felder z.B. eines Permanentmagneten reagiert und am Ausgang ein digitales Signal ausgibt. Dieses Element kann auch sehr schwache Magnetfelder detektieren und ist etwa zehnmal empfindlicher als ein Hall-Element, wodurch hohe Schaltabstände erreicht werden. Magnetische Näherungsschalter sind omnipolar, das bedeutet, dass Nord- und Südpol gleichermassen detektiert werden.
Zylindersensoren
Im Kolben des Zylinders ist ein Permanentmagnet als Ring integriert, welcher ein magnetisches Feld produziert. Dieses Feld durchdringt alle nicht ferromagnetischen Materialien. Der Zylindersensor schaltet, sobald er das Magnetfeld detektiert. Zur Montage wird der Sensor in eine im Zylinder integrierte Nut geschoben und fixiert. Mit den als Zubehör erhältlichen Klemmen oder Briden können die Zylindersensoren auf allen marktüblichen Zylindern befestigt werden.


Downloads

Broschüren / Kataloge