07.10.2019

Baumer_SmartGripping-1.jpg
Über Sekundärfunktionen und zusätzliche Daten der Baumer Sensoren mit IO-Link zum Smart Gripping.

Im modernen Produktionsumfeld verleihen Sensoren der Maschine nicht nur «Sinne», sie erzeugen auch wertvolle Daten, mit deren Hilfe sich Prozesse und Usability entscheidend verbessern lassen. Am Beispiel «Smart Gripping» lässt sich dies einfach veranschaulichen: Pneumatische Greifer werden in hohen Stückzahlen bei der Manipulation und dem Handling von Werkstücken eingesetzt. Standard-Sensorik am Greifer erkennt lediglich die Endanschläge der Mechanik und damit die Zustände «geöffnet» und «geschlossen».


Mit Hilfe von hochgenauen, messenden Induktivsensoren von Baumer kann hier ein deutlicher Mehrwert generiert werden: Es können nun sämtliche Zustände präzise abgefragt werden. Über die Messung der Backenposition kann jetzt zeitgleich eine Prüfung des gegriffenen Werkstücks auf Masshaltigkeit erfolgen. Des Weiteren können über eine IO-Link Schnittstelle Sensordaten ausgegeben werden, welche Auskunft geben über den Sensorzustand und Wartungszyklen. Der Greifer wird somit «smart» und lässt sich nun in vernetzte Anlagenkonzepte einbinden.

Weitere Informationen: www.baumer.com/robotics

Auf der Motek Messe vom 07. – 10. Oktober 2019 in Stuttgart zeigt Baumer Sensorlösungen im Bereich End-of-Arm Tooling sowie in der Zuführtechnik. Die Experten von Baumer freuen sich auf Sie in Halle 5 am Stand 5330.


Pressedownload
Locations_Baumer_BECH.jpg

Baumer Group
Hummelstr. 17
CH-8501 Frauenfeld

✉ press@baumer.com

 

Presseverteiler

Anmeldung zum Erhalt von Pressemitteilungen

Nach oben