13.04.2016

Neue Kameraserie mit aktuellster CMOS-Technologie: Baumer präsentiert die CX-Serie mit GigE und USB 3.0 Schnittstelle
Baumer_CX-Series_ML_20160408_PH.jpg
Die neue CX-Serie bietet aktuellste CMOS-Sensortechnologie in einer grossen Modellvielfalt für zahlreiche, branchenübergreifende Bildverarbeitungsanwendungen.

Die neuen Industriekameras der CX-Serie von Baumer setzen auf die aktuellste CMOS-Sensorgeneration Sony® Pregius™ und ON Semiconductor® PYTHON. Kombiniert mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit können Anwendungen so zukunftsfähig realisiert werden. Die grosse Modellpalette umfasst sowohl GigE als auch USB 3.0 Kameras mit Auflösungen von VGA bis 5 Megapixel. So bietet die Serie mit einem grossen Funktionsumfang, sehr guter Bildqualität und hohen Bildraten für vielfältigste Anwendungen und branchenübergreifende Einsatzfelder stets das passende Kameramodell – das reduziert den Design-in Aufwand deutlich. Erste Modelle der CX-Serie sind bereits erhältlich. Weitere Kameras werden in den kommenden Monaten in die Serienproduktion starten.

Die Kameras zählen mit ihrem 29 x 29 mm Formfaktor mit zu den kleinsten am Markt und lassen sich damit auch in enge Einbausituationen einfach und flexibel integrieren. Dank der umlaufenden M3-Befestigung am quadratischen Gehäuse ist die mechanische Einbindung besonders einfach und kostensparend. Kamera-Events und ein integrierter Bildspeicher stellen eine synchronisierte Prozessteuerung für eine langzeitstabile Bildauswertung sicher. Bei den GigE Modellen erlaubt der Burst Mode eine höhere Bildaufnahmerate als die Bandbreite der Schnittstelle zur Verfügung stellt – das eröffnet dem Anwender ein breites Einsatzspektrum mit alle Vorteilen von GigE Vision®. Ein effizientes thermisches Konzept ermöglicht einen weiten Einsatzbereich bis 65 °C an der Kamera und damit ein grosses Anwendungsfeld bei bestmöglicher Bildqualität. Für maximale Prozesssicherheit ist eine Überwachung des aktuellen Status mittels des integrierten Temperatursensors jederzeit möglich. 

Mit nur einem Kabel erreichen die USB Kameras hohe Datenübertragungsraten und lassen sich dank Plug & Play-Funktionalität einfach integrieren. Die GigE Modelle bilden mit ihrer Weitbereichsspannungsversorgung von 12 bis 24 V bzw. PoE (Power over Ethernet) die üblichen Einsatzbedingungen der Automatisierungstechnik ideal ab. Der optoentkoppelte Ein- und Ausgang stellt zudem einen zuverlässigen Betrieb im Gesamtsystem sicher. 


Weiterführende Informationen

Pressekontakt

Locations_Baumer_BECH.jpg

Nicole Marofsky
Marketing Communication 
Vision Competence Center

✉ nmarofsky@baumer.com

 

Presseverteiler

Anmeldung zum Erhalt von Pressemitteilungen

Nach oben