Teaser_Service_Support_CIP_Flow_Temperature_600x338.jpg

Die Strömungsgeschwindigkeit und Temperatur der Medien, die durch die CIP-Kreisläufe gepumpt werden, sind ein Indikator für die Effektivität der Reinigungsleistung. Zu niedrige Strömungsraten führen dazu, dass weniger mechanische Verwirbelungen im Rohr vorhanden sind, um verschmutzte Stellen zu reinigen. Zu hohe Strömungsraten sorgen für eine Begrenzung der Reinigungszeit oder für mehr Medienabfall. Zu geringe Reinigungstemperaturen können das Risiko erhöhen, dass Bakterien und Mikroorganismen im Kreislauf verbleiben. Der FlexFlow misst sowohl die Temperatur als auch die Strömungsgeschwindigkeit, sodass kein zusätzlicher Sensor installiert werden muss, der zu höheren Installations- und Wartungskosten führen würde.

Video "FlexFlow – der kalorimetrische Flowsensor"
 
Video "Baumer: Anzahl an Messstellen reduziert"
 
Eine Auswahl unseres passenden Portfolios:

Fragen?

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin mit einem unserer Experten.

Kontakt aufnehmen
Broschüren / Kataloge
Sparrechner CIP
  • Einsparung von Medien bei der Phasentrennung mit dem Baumer CombiLyz AFI

Fach- und Anwenderberichte / White Paper
Nach oben